Einträge: 479
#9 - Steffi alias Heffi am 15.08.2005 - 15:11

Jo do schaugts her! Ii werd nimmamehr...d´Bayern kemma wieda!
Des werd zünfte!
Hier für den Rest der Welt: Wir kommen wieder! Juhuu. Im Februar machen wir die Ranch unsicher. Freuen uns!!!!
Liebe Grüße,
Steffi und Gerda und der Rest vom Schützenfest

#8 - Doris und Werner am 31.07.2005 - 16:16

Ende April 2005 haben wir uns dazu entschlossen, eine Woche Reiturlaub auf der Horseshoe Ranch zu verbringen. Am Flughafen in Faro wurden wir auch gleich von einem großen, echten Cowboy in Empfang genommen. Und was sollen wir sagen, die Woche war der absolute Hit! Tolle, absolut gepflegte Pferde, super Gastgeber, eine herrliche Landschaft und beste Urlaubsatmosphäre. Besser gehts nicht - wir wollten gar nicht mehr weg.
Liebe Alex, lieber Stephan, auf diesem Wege nochmals Vielen Dank für die wunderbare Woche - wir kommen wieder !

#7 - Elena am 19.07.2005 - 11:05

wenn Stephan nicht umgehend schreibt, gibt es nur zwei Möglichkeiten. a) er hat zuviel zu tun, um sich an den Computer setzen zu können (vielleicht muss er wieder die Hubschrauber dirigieren) oder sein PC ist im Eimer. Ansonsten antwortet er wirklich unverzüglich und sofort.

LG, Elena
Zwar unbekannterweise, aber als ich zum ersten Mal auf der Ranch war, kam gerade Eure Geschichte mit Heffi, Horo und Hephan .... Ritter, Burgfräulein usw ....

#6 - Steffi am 11.07.2005 - 12:33



Wie wahr Doros Märchen ist! Einmal auf die Ranch gekommen ist man für immer gefangen. Seit unserem Wild- West Abenteuer vor 4 Jahren sind wir der traumhaften Ranch erlegen. Aber woran mag das liegen?? Nun hier einige Erklärungsversuche:
- Absolute Top-Pferde!! Für jeden Geschmack etwas dabei, ob flotter Hüpfer, oder Schaukelpferd a lá Jaqueline vom Schuh des Manitou. Allen gemein ist das die Pferde absolut nervenstark und zuverlässig sind.
- Unglaubliche Trittsicherheit im teils recht schwierigem Gelände. Das beeindruckt mich auch nach 4 Jahren noch.
- Sehr gepflegte Pferde, was mir sehr wichtig ist. Das Wohl der Pferde (die Artgerecht in der Herde gehalten werden) wird auf der Ranch groß geschrieben.
- Geniale Ausritte, die man einfach selbst erlebt haben muss, und einfühlsamen Einzelunterricht.
- Einen herzlichen Gastgeber, der einem jeden, aber auch jeden Wunsch von den Augen abliest, ungefähr nach dem Werbeslogan "Nichts ist unmöglich..."
- Essen, gut und viel davon. Abnehmen? KEINE CHANCE
- Vergnügliche Abende, Uno Spielen, Wasserschlacht gefällig? Kein Problem.
- Aber auch Ruhe und ein Plätzchen sich zurückzuziehen findet man immer auf der Ranch.
Ich könnt jetzt noch ewig hier erzählen, aber das sprengt den Rahmen...
Ich fühl mich auf jeden fall Sauwohl auf der Ranch und sie ist wie ein 2. Zuhause für mich.
Danke für das Alles!
PS: Nächster Urlaub ist schon in Planung. Kommen definitiv Ostern. Juhuu.

#5 - Doro am 11.07.2005 - 11:31


...beschlossen zwei junge, hübsche, abenteuerlustige Frauen - das Abitur frisch in der Tasche und voller Drang die große weite Welt zu sehen - einen gemeinsamen Urlaub zu machen. Nach umständlichen Recherchen (Befragung einer Wahrsagerin und Beschwörung eines mächtigen Geistes namens In-Ter-Net) trafen unsere zwei Protagonistinnen die verhängnisvolle Wahl: es geht zum Reiturlaub nach Portugal! So geschah es, dass die zwei Abenteurer schließlich ihr Ziel erreichten: Das magische Königreich HORSESHOERANCH! Dieser verwunschene Ort erwies sich als märchenhafte Welt jenseits von Alltag und Langeweile, eine Zuflucht vor Stress und Problemen. Unsere Heldinnen erlebten zehn wundervolle Tage unter der warmen Sonne der Algarve und umsorgt von ihren Gastgebern vergaßen sie die graue Welt die daheim auf sie wartete. Aber eines erfuhren die zwei erst, als es zu spät war: Auf der HORSESHOERANCH lastete ein Fluch! Wer sie einmal betreten, den zog es wie von zauberhand immer wieder dorthin! Unbesiegbar war der Zauber, und es gab kein Entrinnen!
Und so kam es, dass die zwei jungen Frauen in den folgenden vier Jahren mehrmals ihre Sachen packten, die Uno-Karten rausholten und in den Flieger nach Faro stiegen. Der Rest ist alles längst Geschichte. Und bis heute haben unsere Abenteurer keinen Zauber und kein Gegenmittel gefunden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96